Der größte Diamant und Edelstein der Welt | BNT Diamonds
Pexels arjiv exports 5362404

Was sind der größte Diamant und Edelstein der Welt?

09 Sept. 21

Edelsteine und Diamanten faszinieren die Menschheit seit Jahrtausenden. Für besonderes Aufsehen sorgen Ausnahmeexemplare, Jahrhundertfunde mit beeindruckendem Karatgewicht und einzigartiger Schönheit. Entdecken Sie die größten Edelsteine, die die Erde bis heute freigegeben hat.

Entdecken Sie unsere Auswahl loser Anlagediamanten

Welcher Diamant ist der größte der Welt?

Der mit weitem Abstand weltgrößte Diamant wurde bereits im Jahr 1905 in der Premier Mine Diamantmine in der beschaulichen südafrikanischen Stadt Cullinan gefunden, benannt nach dem damaligen Minenbesitzer Thomas Cullinan. Dieser ist auch Namensgeber für den Diamanten, der als Cullinan Diamant in die Geschichte einging.

Ein Rohdiamant enormer Größe, mit 621,35 Gramm mehr als ein halbes Kilogramm schwer, umgerechnet 3.106,75 Karat reiner Diamant. Der Fund war ein Zufall, der Diamant wurde bei einer routinemäßigen Begehung der Mine in nur 9m Tiefe von Frederick Wells, der für die Produktion verantwortlich war, entdeckt.

Spannender als der Fund des Rohdiamanten, ist der weitere Verlauf der Geschichte dieses Steins. Da der südafrikanischen Provinz Transvaal, in der der Cullinan gefunden wurde, im Jahr 1906 eine unabhängige Selbstverwaltung von den britischen Kolonialherren zugestanden worden war, beschloss das Parlament von Transvaal, den Diamanten als Dankesgeschenk an König Edward VII von England zu überreichen. So geschah es, er erhielt den Edelstein zu seinem 66. Geburtstag.

Der Diamant wurde dann von Joseph Asscher, einem weltbekannten niederländischen Diamantschleifer, der auch der Erfinder des Asscher Schliffs ist, professionell in viele Teile aufgespalten. 9 große Diamanten, die heute als Cullinan I – IX bekannt sind und über 100 kleine. Ein solches Vorgehen ist üblich, derartige Ausnahmediamanten weisen innerhalb des Steins erhebliche Schwankungen in der Reinheit auf, nicht alle Teile eigenen sich zur Verarbeitung in Schmuck. Als Bezahlung für seine Dienste erhielt Asscher die Cullinan III – IX Diamanten, die später teilweise vom britischen Königshaus aufgekauft wurden.

Die grossten Teile des Cullinan Diamanten Cullinan I IX

Der berühmteste der Cullinan Diamanten ist der Cullinan I, der tropfenförmig geschliffen und in das königliche Zepter von Edward VII eingearbeitet wurde. Mit 530 Karat gilt der „Große Stern von Afrika“ gleichzeitig als der größte geschliffene, farblose Diamant der Welt. Er wird lediglich von einem farbigen Diamanten, dem goldbraunen Golden Jubilee mit 545,67 Karat, knapp übertroffen.

Der Cullinan II, der „Kleine Stern von Afrika“ ziert die Imperial State Crown, die Krone die Königin Elisabeth II zu Ihrer Thronbesteigung trug und die auch heute noch sporadisch zu wichtigen offiziellen Anlässen von ihr getragen wird. Klein ist relativ, denn auch dieser Diamant hat ein beachtliches Gewicht von 317,4 Karat.

Welches ist der weltgrößte Edelstein?

Folgt man der strengen Definition von Edelsteinen, sind nur die Mineralien Edelsteine, die durchsichtig sind, eine einheitliche Farbe aufweisen, glänzen, eine gewisse Seltenheit und eine Mohshärte von 7 oder mehr haben. All diese Eigenschaft vereinen nur der Diamant, der Smaragd, der Saphir und der Rubin.

Der größte Edelstein der Welt, ungeschliffen, ist der Bahia Smaragd, eine Smaragdstufe mit 9 eingebetteten Smaragden, 381kg schwer. Die enthaltenen Smaragde haben einen Gesamtwert von 350-780 Millionen Euro. Eine große Spanne, die genaue Qualität der enthaltenen Smaragde ist ungeklärt.

Die Geschichte dieses Sensationsfunds aus dem Jahr 2001 liest sich wie ein Kriminalroman. Der Smaragd gelangte auf verschlungenen Wegen von seinem Fundort in Brasilien nach Los Angeles in die USA. Dort wurde er 2008 aus einem bewachten Safe entwendet, nur um später bei einem Edelsteinhändler in Las Vegas aufzutauchen, wo die Behörden ihn beschlagnahmten. Zwischenzeitlich war die Smaragdstufe sogar auf Ebay zum Verkauf angeboten worden, für „nur“ 65 Millionen Euro, fand aber ob der heiklen Rechtslage und ungeklärten Eigentümerschaft keinen Käufer. Seit 2013 schwelte ein Rechtsstreit um den gigantischen Stein, auf den nicht weniger als 14 Kläger Anspruch erhoben. Nach mehreren Prozessen, über 2 Jahre hinweg, wurde die Eigentümerschaft vermeintlich geklärt.

Die Freude bei dem gerichtlich festgestellten Eigentümer, einer Holdinggesellschaft aus den USA, weilte aber nicht lange. 2 Tage nach dem finalen Verfahren erließ ein Distriktgericht auf Bitten des Justizministeriums eine einstweilige Verfügung, mit der der Smaragd erneut beschlagnahmt wurde. Grund ist ein bis heute in Brasilien anhängiges Strafverfahren, in dem zwei nicht konkret benannte Männer beschuldigt werden, den Stein außer Landes geschmuggelt zu haben. Der brasilianische Staat erhebt Anspruch auf den Fund.

Und so bleibt das Schicksal des Bahia Smaragd offen, viele Glücksritter und zweifelhafte Geschäftsleute versuchten ihn zu Geld zu machen. Manche sprechen schon vom Fluch des Bahia Smaragds. Welches Ende die verworrene Geschichte nimmt, bleibt spannend.

Sind Sie daran interessiert, 100% natürliche Diamanten als Geldanlage zu kaufen, zu einem sehr attraktiven Preis? Die Experten von BNT Diamonds beraten Sie gerne. Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder Chat oder wenden Sie sich direkt an unser Team unter +32 3 201 24 90.

Mit diesem Artikel möchte BAUNAT Sie umfassend über die Investition in Diamanten informieren. Jede Investition birgt ein gewisses Risiko und kann nicht als risikolos garantiert werden. Ebenso können Ihre Erwartungen nicht garantiert werden. Aus diesem Grund empfehlen wir, die Risiken und Aspekte einer Anlage in Diamanten zu recherchieren, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Wahl für Ihr Portfolio treffen.