Ring aus Gelbgold mit Diamanten und Saphir

Wodurch wird der Preis von Saphir bestimmt?

 

Mit Farbvariationen in zahlreichen Farben ist der Saphir zweifelsohne der bemerkenswerteste Edelstein. Obwohl es den Saphir in einer Vielzahl von Farben gibt, ist der blaue Saphir der bekannteste. Saphir ist in der Regel preiswerter als Diamant und daher auch für Investoren mit einem kleineren Budget zugänglicher. In diesem Artikel informieren wir Sie über die Faktoren, die den Wert und den Preis von Saphiren bestimmen, und erklären die Möglichkeiten, in Saphire zu investieren.

Entdecken Sie die Investitionsmöglichkeiten bei BNT Diamonds

.

Was ist Saphir?

Ebenso wie Rubin ist der Saphir eine Variante des Minerals Korund. Abhängig von der Präsenz von anderen Mineralien während des Entstehungsprozesses kommt der Saphir in verschiedenen Farben vor. Blaue Saphire werden im Handel oft einfach „Saphir" genannt, während farbige Saphire als „Fancy Saphire" bezeichnet werden. Saphir erreicht eine 9 auf der Mohs-Härteskala und ist damit das zweithärteste Material nach Diamant, der eine 10 auf der gleichen Härteskala erreicht. Abgesehen von seinem finanziellen Wert hat der Saphir eine lange und reiche Geschichte vom königlichen Schmuckstück bis hin zum Brautschmuck. Darüber hinaus spielt der blaue Saphir auch in verschiedenen Legenden und Religionen eine bedeutende Rolle.

Saphir wird in mehreren Ländern abgebaut, darunter Thailand, Indien, Sri Lanka, Madagaskar, Australien und in den USA. Die wertvollsten Saphire, die die höchsten Preise am Markt erzielen, sind die kornblumenblauen Kaschmir-Saphire, die aus dem Himalaya-Gebirge stammen. Neben ihrer charakteristischen Farbe zeichnen sich Kaschmir-Saphire auch durch ihre seidigen Einschlüsse aus, die den Stein wie Samt aussehen lassen.

Neben dem Kaschmir-Saphir ist auch der Padparadscha-Saphir eine sehr gefragte Farbvariante. Die genaue Farbe eines Padparadscha-Saphirs ist schwer zu bestimmen. Die Farbe liegt im Schnittpunkt der Farbtöne Sonnenuntergang, Pfirsich und Lachs und wird auch oft als die Farbe eines Lotus beschrieben. Dieser einzigartige Edelstein stammt aus Sri Lanka und kann bis zu 20.000 USD pro Karat kosten.

Wodurch wird der Preis von Saphir bestimmt?

Was kostet ein Saphir? Dies ist eine Frage, die häufig von Investoren in Edelsteine gestellt wird. Der Preis des blauen Saphirs hängt vom Wert des Saphirs ab. Ebenso wie beim Diamant wird der Wert durch die 4 Cs bestimmt, nämlich Carat, Clarity, Colour und Cut. Während bei Diamanten vor allem die Klarheit den Wert und den Preis bestimmt, ist es bei einem Saphir vor allem die Farbe, anhand derer der Wert ermittelt wird.

Obwohl es kein offizielles Farbsystem für Farbedelsteine gibt, gilt eine tiefe Farbintensität als die wertvollste. Beim blauen Saphir ist dies die typische kornblumenblaue Farbe, aber die Blautöne können von hellblau und grünlich bis hinzu dunkelblau und fast violett variieren. Eine zu dunkle Farbe wirkt sich manchmal negativ auf die Klarheit und Brillanz des Edelsteins aus und mindert seinen Wert.

Ähnlich wie der Rubin - die rote Variante des Minerals Korund - weist der Saphir meist Einschlüsse auf. Entgegen der landläufigen Meinung mindert nicht jeder Einschluss den Wert des Saphirs. Diese Einschlüsse sind in der Tat ein Beweis dafür, dass es sich nicht um ein synthetisches Exemplar handelt. Bestimmte Einschlüsse können sogar zu einem besonderen Effekt führen. Ein Beispiel dafür ist der sogenannte Sternsaphir: Asterismus oder ein Sterneffekt, der durch das Vorhandensein von Rutil verursacht und im Cabochon-Schliff akzentuiert wird. Einschlüsse, die die Klarheit stark beeinträchtigen und den Stein trüben, wirken sich wiederum negativ auf den Wert des Saphirs aus.
Im Gegensatz zu Diamanten, bei denen der Schliff eine wichtige Rolle für den Wert spielt, ist dies bei Saphiren weniger der Fall. Je nach Farbe und Reinheit wird für einen Saphir ein Oval-, Rund-, Kissen-, Smaragd- oder Cabochon-Schliff gewählt. In Bezug auf das Karatgewicht ist ein Saphir normalerweise schwerer als ein Diamant. Ein 1-karätiger Saphir sieht daher kleiner aus als ein Diamant mit demselben Karatgewicht.

Warum in Saphir investieren?

Saphir kann eine interessante Wahl als Geldanlage sein. Saphir hat in der Regel einen niedrigeren Preis als Diamant und wird daher oft als günstigere Option verwendet. Da der Saphir auch in verschiedenen Farben vorkommt, wird er in Schmuckstücken oft als Alternative zu farbigen Diamanten verarbeitet. Schließlich sind sie günstiger und haben ein breites kommerzielles Publikum. So ist sichergestellt, dass Saphir eine zugängliche Investition ist, die relativ leicht wiederverkauft werden kann.

Schmuck mit Saphir und ungebenden Diamanten - Der Wert und der Preis eines Saphirs wird am besten mit Hilfe von Edelsteinexperten bestimmt.

Die extrem seltenen Exemplare - wie Kaschmir- oder Padparadscha-Saphire - gehören jedoch zu einem teureren und speziellen Markt. Den genauen Wert des Saphirs zu bestimmen ist kein einfaches Unterfangen, zudem ist für den Preis von entscheidender Wichtigkeit, ob der Stein unbehandelt ist, oder nachträglich hitzebehandelt wurde. Letzteres schmälert den Wert. Eine Investition in außergewöhnlich seltene Saphire erfolgt daher in der Regel mit der Unterstützung eines Experten, der sich in diesem Nischenmarkt auskennt, wie die Spezialisten von BNT Diamonds.

Vereinbaren Sie hierzu einen Termin in einem unserer Showrooms.

Für Saphir oder blauen Diamant entscheiden?

Der günstigere Preis des Saphirs macht ihn für viele Investoren mit eingeschränktem Budget zu einer attraktiven Geldanlage. Obwohl der Preis zweifellos zur Zugänglichkeit dieser Art von Investition beiträgt, birgt die Investition in Saphir auch ein Risiko. Wie bei anderen Farbedelsteinen, z. B. Rubin oder Smaragd, gibt es kein offizielles Zertifikat, wie das Diamantzertifikat, das die Qualität des Edelsteins bestätigt. Ein sogenannter „Colored Stone Report" beschreibt nur die allgemeinen Eigenschaften.

Eine Investition in blaue Diamanten kann daher eine sicherere Alternative sein. Im Gegensatz zu Saphiren können blaue Diamanten vollständig auf ihre Qualität geprüft und in einem universellen Diamant-Zertifikat festgehalten werden. Darüber hinaus verkauft BNT Diamonds für Ihre maximale Sicherheit nur Diamanten mit Zertifikat. Mehr darüber erfahren Sie in unserem Artikel über eine Investition in blaue Diamanten oder Saphire.

Es ist auch gut zu wissen, dass es eine Menge minderwertiger Saphire auf dem Markt gibt, deren Preis verlockend günstig sein kann, deren Wert aber ebenfalls sehr gering ist. Ein Wiederverkauf solcher unterdurchschnittlicher Ware ist schwer. Dies sind z. B. schwarze Saphire oder Edelsteine, die recht trüb sind. Diese Exemplare sind daher nicht als Investition geeignet. Würden Sie lieber in einen Saphir statt in einen blauen Diamanten investieren? Das Team von BNT Diamonds berät Sie gerne bei der Auswahl eines qualitativen Saphirs als Geldanlage. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder wenden Sie sich direkt an unser Team unter +32 3 201 24 90.

Mit diesem Artikel möchte BAUNAT Sie umfassend über die Investition in Diamanten informieren. Jede Investition birgt ein gewisses Risiko und kann nicht als risikolos garantiert werden. Ebenso können Ihre Erwartungen nicht garantiert werden. Aus diesem Grund empfehlen wir, die Risiken und Aspekte einer Anlage in Diamanten zu recherchieren, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Wahl für Ihr Portfolio treffen.

Related

Most popular