Welche Bedeutung hat der Diamantenbezirk in Antwerpen?

  • Was ist der Antwerpener Diamantenbezirk?
  • Wo ist das Diamantenviertel?
  • Wie ist das Diamantenviertel entstanden?
  • Warum sollte ich das Diamantenviertel besuchen?

Echte Diamantenliebhaber wissen bereits, dass Antwerpen und Diamanten eine mehr als erfolgreiche Ehe führen. Seit über 500 Jahren ist diese Stadt als Diamantenhauptstadt der Welt bekannt. Auch BAUNAT und BNT Diamonds eroberten schnell ihre feste Position unter den vielen Diamantenhändlern der belgischen Hafenstadt. Sie können zu uns kommen, um lose Diamanten in Antwerpen zu kaufen, zu investieren oder Ihre bei BNT Diamonds erworbenen Diamanten in Schmuck fassen zu lassen. Was aber macht das Diamantenviertel so besonders?

Skyline von Antwerpen, wo Sie Diamanten bei BNT Diamonds kaufen können.

Was ist der Antwerpener Diamantenbezirk?

Mit einer Fläche von etwa 1 km2 ist der Antwerpener Diamantenbezirk sehr klein. Dennoch ist es der perfekte Ort, um Diamanten in Antwerpen und damit auf der ganzen Welt zu kaufen. Auf dieser kleinen Fläche werden Verträge zwischen Händlern unterzeichnet, Diamanten gekauft, verkauft, klassifiziert und gehandelt.

In Antwerpen wird der Rohdiamant, der letztendlich in schönem Schmuck verarbeitet wird, an Diamantenhändler verkauft, die ihn anderswo schleifen lassen. Heute wird dieses Schleifen oft in Hightech-Schleifzentren, zum Beispiel in Indien, durchgeführt. Aber Antwerpen ist auch der Ort, an dem der geschliffene Diamant wieder in den internationalen Handel eintritt. Laut Statistik kommen 80% aller geschliffenen Diamanten der Welt, irgendwann im Handelsprozess, einmal durch Antwerpen.

Ebenfalls im Diamantenviertel finden sich die Diamantbörsen, angefangen bei der zweitgrößten der Welt nach Ramat Gan in Israel, der Beurs voor Diamanthandel, sowie der Antwerpsche Diamantkring, der Diamantclub van Antwerpen und der Vrije Diamanthandel. Vier der dreißig wichtigsten Handelsplätze weltweit auf engstem Raum. 

Wo ist das Diamantenviertel?

Das Antwerpener Diamantenviertel liegt in der Nähe des Antwerpener Hauptbahnhofs und besteht aus fünf Straßen, wobei drei autofreie Straßen (Rijfstraat, Hoveniersstraat und Schupstraat) das Herzstück bilden.

Die beiden anderen Straßen, die Vestingstraat und die Lange Herentalsestraat, beherbergen viele Geschäfte mit Diamantschmuck und Menschen, die in der Diamantenindustrie ihren Lebensunterhalt verdienen, aber diese Geschäfte sind meist weniger professionell und eher auf Touristen ausgerichtet.

Die Pelikaanstraat und die Appelmansstraat bieten ebenfalls viele Geschäfte zum Stöbern, aber diese Läden richten sich auch hauptsächlich an Touristen. In der Pelikaanstraat befindet sich die renommierte Antwerpener Diamantenbörse, wo Diamanten für große Summen gekauft und verkauft werden.

Das sind auch die Gründe, warum der Kauf von Diamanten ein cleverer Schritt ist. Statt über eine Kette von Zwischenhändlern, kaufen Sie Diamanten von der Quelle und umgehen so unnötige Preisaufschläge. Ein Unterschied, der sich für Sie in barer Münze auszahlt, denn auch bei Diamanten hat die alte Kaufmannsweistheit, dass der Gewinn nicht zuletzt im Einkauf gemacht wird, ihre Gültigkeit.

Wie ist das Diamantenviertel entstanden?

Das Diamantenviertel hat eine sehr reiche Geschichte. Früher wurden Diamanten oft einfach auf der Straße und wenig später an anderen öffentlichen Orten gehandelt. Dies änderte sich Ende der 70er Jahre endgültig. Der Diamantenhandel wurde für Antwerpen immer wichtiger, da dort täglich Diamanten im Wert von vielen Millionen Dollar gehandelt werden. Es entstand die Notwendigkeit einer anderen Handelsmethode, die besser reguliert war, mehr Diskretion gerantierte und einen formelleren Charakter hatte.

Aufgrund dieser Notwendigkeit wurden spezialisierte Handelsplätze wie Auktionshäuser, Diamantbörsen und Zertifizierungsstellen eingerichtet. Die drei größten Agenturen (GIA, IGI und HRD) haben jeweils ein Büro in Antwerpen, ebenso findet sich hier der Hauptsitz des Weltverbandes der Diamantbörsen.

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich der Diamantenbezirk mehrmals in ganz Antwerpen bewegt. Zunächst befand sich das Diamantenviertel in der Nähe der Groenplaats, von wo aus es in den Paardenmarkt zog. Dann wurde der Meir zum Antwerpener Diamantenbezirk. Gegen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts eroberte das Diamantenviertel jedoch seinen festen Platz in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Es war kein Zufall, dass sich viele Diamantenhändler in dieser Gegend niederließen. Der Zug war ein sehr wichtiges Transportmittel für Diamanten. Der Zug war sowohl für den Import als auch für den Export entscheidend. Auch die Zugverbindung mit Kempen war sehr gut. Diese Verbindung war von entscheidender Bedeutung, denn viele Diamanten wurden früher von den Kempener Bürgern geschliffen.

Sie können Diamanten in Antwerpen im Diamantenviertel in der Nähe des Hauptbahnhofs kaufen. - BNT Diamonds

Warum sollte ich das Diamantenviertel besuchen?

Ein Besuch des Diamantenviertels ist ein absolutes Muss bei jeder Reise nach Antwerpen. Es gibt viele hochinteressante Attraktionen. Sie können sich von einem der wunderschönen Schaufenster der vielen Juweliere in dieser Gegend zum nächsten treiben lassen und der Rest der Nachbarschaft erzählt eine großartige Geschichte über die reiche Geschichte dieses Stadtteils. Sie können einen Fremdenführer engagieren oder die Gegend auf eigene Faust erkunden. Letzteres mit sehr ruhigem Gewissen, das Diamantenviertel in Antwerpen ist einer der sichersten und bestgeschützten Orte der Welt.

Was ist der beste Ort, um Ihre Diamanten zu kaufen? Wann sollten Sie in den schönen Edelstein investieren? Lassen Sie sich von den Diamantenexperten von BNT Diamonds per Mail oder Chat beraten oder rufen Sie uns unter der Nummer +32 3 201 24 90 an.

Zurück zu den letzten Fragen