Woher kommen die Diamanten? | BNT Diamonds

Woher kommen die Diamanten?

Vom 8. bis 12. Jahrhundert vor Christus waren Diamanten Kuriositäten, die in Indien einfach vom Boden aufgehoben wurden. Die Steinchen wurden in Kimberlit-Schlamm an Flussbetten gefunden. Bis ins späte 19. Jahrhundert hinein stammten fast alle Diamanten aus Indien. Von dort kamen auch die mit Abstand weißesten Diamanten. Am Ende des 19. Jahrhunderts endete die indische Dominanz.

Von da an entpuppte sich Südafrika als die neue Quelle für Diamanten. Dort lieg auch die Kimberley-Mine, auch bekannt als "The Big Hole". Sie hat ihren Namen von dem gleichnamigen Kimberlit-Gestein, welches den Diamanten vor Lava schützt, wenn er an die Oberfläche kommt.